Sonntag, 15. April 2012

Auf zu neuen Ufern


Dies ist schon lange kein reines Seifenblog mehr. Und da wir seit einigen Monaten Haus & Garten unser Eigentum nennen dürfen, wird es nun höchste Zeit für ein Garten-Label, findet ihr nicht? Seit dem Winter wälze ich Gartenzeitschriften und bin kürzlich über einen kleinen Bericht zum Thema Glockenrebe gestolpert. In wenigen Wochen nach dem Austrieb, so heißt es hier, bildet die Pflanze meterlange und dicht belaubte Ranken. Perfekt also für mich, als ungeduldige Garten-Newbiene, die einen Sichtschutz auf der Terrasse errichten möchte. Und so startete das Projekt Glockenrebe am 30. März. Seit Freitag, also zwei Wochen später, sprießen die ersten zarten Pflänzchen aus der Erde und wenden sich dem Sonnenlicht zu. Bis zu den Eisheiligen dürfen sie noch im Wohnzimmer verweilen und ich bin wahnsinnig gespannt, wie groß sie bis dahin werden... Bald bekommen sie jedenfalls eine kleine Rankhilfe. :-)

Kommentare:

Seifenfrau hat gesagt…

...ich finds ja immer gut, wenn du mal was von dir lesen lässt - ob nun von Gebackenem, Gesiedetem oder Gepflanztem.
Viel Glück im neuen Heim!

Alisavon hat gesagt…

Drück dir die Daumen. Sowas wär für mich auch das Richtige - schnell viel wachsen!!! Komm leider sowenig in den Garten.
Letztens gab eine Kollegin meinem Mann einen Flyer von dir mit den Worten: "Da hab ich auch schon schöne Seifen gekauft" Also ein schönes Kompliment an dich. Liebe Grüße, Anke

Yogini hat gesagt…

Danke Gine, das hast du lieb geschrieben!
Und Anke... das ist ja witzig. :-) Schade, dass du so wenig Zeit hast. Ich kenn das auch und habe mir ein paar Einschränkungen auferlegt, um wieder mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens zu haben. Und Garten gehört für mich (momentan) definitiv dazu!
Ganz liebe Grüße
Steffi