Sonntag, 11. September 2011

Seifentorte à la Yogini


Hier ist sie, meine erste Seifentorte. Eher ein Seifenkuchen, weil ich diese Verzierungen mit Whipped nicht sooo toll finde. Dafür habe ich diese schöne Form mit Ornamenten gewählt. Der Duft ganz klassisch: Rose. Jetzt muss ich es nur noch schaffen, mit der neuen Schablone hübsche Verpackungen für die einzelnen Stücke zu basteln... :-)

Kommentare:

goldene hat gesagt…

ich bin eigentlich sprachlos...wunderschön

Miss Margerite hat gesagt…

Wow, wunderschön!

miscellanea hat gesagt…

Eine sehr schöne Torte, auch ohne Seifensahne.
Viele Grüße
Petra

o!ela hat gesagt…

Sieht lecker aus ;-)
lg
ela

SeifenRuehrer hat gesagt…

Ich bin auch nicht so der whipped-Fan, Deine Seife ist einfach wunderschön.
lg.
Sylvie

Angela hat gesagt…

Wunderschön!!! Besticht durch Eleganz.

Topaz hat gesagt…

Deine Seifentorte ist wunderschön!!! Schlicht und edel, und die Optik passt zum Duft!

Liebe Grüße
von Nicole

Yogini hat gesagt…

WOW! So viele liebe Kommentare! Ich freu mich sehr, dass sie euch gefällt. :-)

Soapmum hat gesagt…

So richtig zum reinbeißen. :) Es muss nicht immer was mit Sahne sein ;)
LG
Kerstin

Selbermacherin hat gesagt…

Oh Steffi, die ist ja echt toll geworden!!!
Susanne :-)

Alegría Mediterráneo Soap hat gesagt…

OMG,looks delicious,yami,yumm...
Great work,
Love&Bless,
Claudia

Anonym hat gesagt…

Hallo Yogini,
die Seifentorte sieht soooooo traumhaftschön aus, WOW 8-)))!
Ich finde Whippedverzierungen übrigens auch nicht so besonders toll; lieber so eine grandios gelungene Torte oder Kuchen :-)).
Liebste Grüße,
Susanne.