Sonntag, 19. April 2009

Endlich...Konfetti!

Seitdem ich Seife siede, wollte ich eine Konfetti-Seife machen. Aber irgendwie hat sich nie der passende Zeitpunkt ergeben. Heute war es nun soweit. Da ich momentan sehr wenig Kosmetik rühre, hab ich die ganzen Öle, Fette und Buttern aus meinem Vorrat geschnappt und zu einem großen Seifenrezept zusammengebastelt. Eine sehr schöne Art der Resteverwertung. :-) Dann habe ich helle, unbeduftete Seife in Würfel geschnitten und in meine Formen gefüllt:



Dann den Seifenleim angerührt, momentan sieht es noch schön hell aus:



Aber das wird bald ein Ende haben, denn duftmäßig bin ich momentan ziemlich wild auf Schoki, also gab es auch hier einen Restemix aus Dark Chocolate, Vanilla Bean und Vanilla Sugar. Yammi! Die Seife wird nach dem Ausformen in wenigen Tagen braun werden.



Den Duft gut mit der Masse verrühren und ab damit in die vorbereiteten Formen. Gut rütteln und klopfen, damit der Seifenleim auch durch die Würfelschicht bis nach unten durchdringt:



Vier Tage später sieht das Ganze so aus:



Der Seifenblock ist durch einen halben Tag an der Luft schon etwas gedunkelt. Und hier die ersten geschnittenen Stücke:



Und so sieht sie nach vier Wochen aus. So richtig dunkelbraun ist sie leider nicht geworden. Vanilla Bean färbt nicht, das war mir klar, aber von Dark Chocolate hatte ich mir mehr erhofft...Rein duftmäßig finde ich die Mischung aber gut.


Wie bereits erwähnt, steckt in dieser Seife meine "Restesammlung" an Ölen, Fetten und Buttern und die sieht in absteigender Reihenfolge so aus: Sheabutter, Kakaobutter, Mandelöl, Avocadoöl, Kokosfett, Rizi, Mangobutter, Erdnussöl und Olivenbutter.

Kommentare:

Annette hat gesagt…

Liebe Steffi,

schöner Beitrag! Und ich bin auch total gespannt, wie die Seife nach ein paar Tagen an der Luft aussehen wird. Freu mich auf ein entsprechendes Bild :-)

LG
Annette

El Sapone hat gesagt…

Hallo Steffi!
Ich bin gespannt, wie sie aussieht. Ich hab grade so wenig Zeit, weil ein Auftrag den anderen ablöst, aber ich schreibe, sobald es etwas ruhiger ist.
LG Sannyas

griselda hat gesagt…

So Arbeitsfotos finde ich immer richtig interessant. Da merkt man als Laie auch gut, was "dahintersteckt".
Und wie und warum das die Farbe wechselt, würde mich auch mal inetressieren- ist das immer berechenbar?

Yogini hat gesagt…

Hey Griselda,
das finde ich bei anderen auch immer sehr interessant (Filzen z.B.)!
Zu deiner Frage: Einige Parfümöle bewirken, dass die Seife nach Kontakt mit Sauerstoff braun wird. Was genau da zusammen reagiert, weiß ich auch nicht. Jedenfalls steht bei mittlerweile fast jedem Rohstoffhändler mit dabei, wie sich der gewünschte Duft auf die Seifenmasse auswirkt. Und ein Blick ins "SeifenWiki" hilft auch fast immer...

LG
Steffi :-)

Anja hat gesagt…

Liebe Steffi,
ich bin auch schon gespannt, wie sich Dein Seifchen "entwickelt" hat.

LG Anja

Yogini hat gesagt…

Hallo Papier-Queen!

Ich zehre immer noch von unserem Tausch...Falzbein und Schablonen sind dazugekommen. ;-) So ist das mit dem Anfixen!

Sei lieb gegrüßt
Steffi